Information zur Taufe und Taufpatenschaft

Information zu Taufe und Patenamt
Schön, dass Sie sich für die Taufe interessieren!
Wir bieten grundsätzlich jeden Monat die Möglichkeit zur Taufe an (siehe Gottesdienstplan)
Die Taufe findet in unserer Gemeinde immer im Rahmen des Gottesdienstes statt.
Bitte melden Sie sich möglichst frühzeitig im Gemeindebüro an, um sicher zu gehen, dass der Termin noch frei ist und damit
noch genügend Zeit bleibt, um die organisatorischen Dinge rund um die Taufe zu planen und durchzuführen.
Ein Taufkleid für den Täufling ist nicht nötig; sie müssen also nicht extra eines kaufen oder besorgen.
In unserer Gemeinde pflegen wir den Brauch, den Täuflingen eine Taufkerze zu schenken,
die man dann z.B. jedes Jahr am Tauftag anzünden kann als Erinnerung an die Taufe.
Falls Sie aber lieber selber eine Taufkerze kaufen oder gestalten wollen, steht dem nichts im Wege.
Den Täuflingen wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf ihren Lebensweg als Christen gegeben.
Dieser Taufspruch ist ein Satz aus der Bibel, der den Täufling als Wunsch, Segen oder Zusage begleiten soll.
Sie können sich diesen Taufspruch gerne selber aussuchen. Zur Erleichterung der Wahl des Taufspruches können Sie sich im
Gemeindebüro ein Buch mit möglichen Taufsprüchen ausleihen.
"Unmündige" Täuflinge, also Babys und Kinder bis zum Beginn des Konfirmationsunterrichts (12 Jahre), benötigen
mindestens einen Taufpaten.
Bedenken Sie bitte, dass Taufpaten unbedingt einer christlichen Kirche angehören müssen, um zum Patenamt zugelassen zu
werden. Schließlich sollen die Paten bei der Taufe versprechen, dem Täufling den christlichen Glauben nahezubringen.
Die Zugehörigkeit zu einer Kirche muss durch eine sogenannten "Patenbescheinigung" nachgewiesen werden.
Diese können die Paten - soweit sie nicht zur Ev. Kirchengemeinde Daun gehören -
bei ihrer jeweiligen Kirche bzw. Gemeinde beantragen.